Backtechnik – Das Technikmagazin für die Backbranche

Backtechnik ist die renommierte Fachpublikation für die Backindustrie und die filialisierenden Betriebe weltweit. Mit einem anspruchsvollen redaktionellen Inhalt bietet Backtechnik seinen Lesern genau das Hintergrundwissen, das für eine erfolgreiche Produktion benötigt wird. Ein Konzept, das sich bewährt: Backtechnik ist das offizielle Organ der Association Internationale de la Boulangerie Industrielle (AIBI) sowie der Vereinigung der Backbranche (VDB) in Deutschland.

 

 

 

Backtechnik gibt es in drei internationalen Formaten: Backtechnik Europe als deutsch/englische Ausgabe mit Wendecover für den starken europäischen Markt konzipiert, Backtechnik Russia mit Reportagen aus verschiedenen Bereichen von Betrieben aus Russland und der Welt, und Backtechnik International mit einer erweiterten internationalen Leserschaft in Nordamerika, im Nahen und Mittleren Osten, in Asien und Australien.

 

Nachrichten aus der Backindustrie


 

17.09.2019

VDB-Forum Ost: Komplexe Herausforderungen – innovative Lösungen

Die VDB Berlin-Brandenburg lädt am 27. September zum 24. VDB-Forum Ost in das IGV Institut für Getreideverarbeitung in Nuthetal zum Themengebiet Komplexe Herausforderungen – innovative Lösungen ein. Der Startschuss fällt um 10:00 Uhr. Am Vormittag widmet sich das Forum der Frage „Vorfahrt für den Verbraucher – Nutri-Score oder Lebensmittelampel?” Hierzu referieren Dr. Britta Schautz von der Verbraucherzentrale Berlin über „Deklaration und Reformulierung von Backwaren – Wünsche und Erwartungen der Verbraucher“ und Dr. jur. Petra Alina Umland von der Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG zum Thema „Bewertende Nährwertkennzeichnungsmodelle und Reformulierung – Salz aus der Rezeptur und Nutriscore aufs Etikett.“ Die Nachmittagssitzung befasst sich anschließend mit „Innovativen Knettechnologien für komplexe Herausforderungen“. Prof. Dr. Klaus Lösche hält einen Vortrag über „Neuartige und innovative Technologien für die Bäckerei – vom Knetprozess bis zur Gebäckkühlung“, Florian Paschen von Diosna über „Die Variation des Knetens – Maschinenauslegung vom Rohstoff zum Produkt“ und Stephanie Hardtmann von Bühler über „Gezielte Modifikation von Teigeigenschaften – wie Backwaren und deren Hersteller von neuen Prozesstechnologien profitieren“. Im Anschluss daran erfolgt eine Zusammenfassung der Diskussion und ein Schlusswort von Herbert Linster sowie ein kleiner Empfang mit einem Get toghether. Den Flyer zur Veranstaltung mit weiteren Informationen können Sie hier herunterladen oder sich direkt über dieses Formular anmelden. Die Tagungsgebühr beträgt für Mitglieder der VDB, des Fördervereins FBAB und der Berlin-Brandenburgischen Gesellschaft für Getreideforschung 50 Euro, für Nichtmitglieder der genannten Vereine 130 Euro. Für Studierende von Fachschulen, Hochschulen und Universitäten ist die Teilnahme kostenfrei.

Am Tag zuvor, dem 26. September, findet die Alfred-Kühn-Vorlesung statt. Prof. Dr. Eckhard Flöter, Technische Universität Berlin und Vorsitzender der Berlin-Brandenburgischen Gesellschaft für Getreideforschung e.V., wird um 17 Uhr die Anwesenden begrüßen, ehe Prof. Dr. Peter Stehle, Institut für Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaften Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, über das Thema „Reformulierung aus Sicht der Ernährungswissenschaft – eine sinnvolle Maßnahme?“ referieren wird. Anmeldungen sollen bis zum 15. September per E-Mail an info{e}getreideforschung.de erfolgen, die Teilnahme an der Vorlesung ist kostenlos.

[zurück]

iba Award: Preisträger stehen fest

Die iba Awards gingen an Fritsch, König, Mecatherm, Rondo, Wachtel und Werner & Pfleiderer. Weitere Infos gibt es hier.  


Die Vereinigung der Backbranche (VDB) fördert den Wissens- und Erfahrungsaustausch innerhalb der Backbranche.  Aktuelle Informationen zu den Veranstaltungen der VDB finden Sie auf den Seiten der Vereinigung.


Die neue Backtechnik Europe

Die Fachpublikation für die Backindustrie und filialisierende Betriebe weltweit.

Leseproben unserer Magazine